...wir freuen uns darauf:

 





Max G. Kaminski


...Gefangener der spürbaren Spannungen des Sichtbaren.


„Zu den Konstanten seiner Kunst zählt die Kunst der Andeutung. Kein Sujet oder auch nur Problem stellt er direkt dar,

sondern versucht stets, diesem eine allgemeinere Wendung zu geben. ManchmaI scheint in seiner Malerei ein Mensch verbildlicht,

der sich nicht nur jenseits der Menschheit, sondern auch jenseits ihrer Geschichte ansiedelt. Nur die großen Spannungen sind dargestellt,

ohne dass man sie auf ein bestimmtes historisches Ereignis beziehen könnte. Kaminski versucht, zeitlosen Vorgängen eine Form zu geben,

und zieht der Realität die Fiktion vor.“

(Fabrice Hergott)


Mit dieser Ausstellung zeigt die contemporallye einen kleinen Einblick in das Euvre von Max Kaminski mit dem Schwerpunkt der sechziger,

siebziger und Anfang Achziger Jahre und setzt diese Arbeiten in den Kontext zu seinem späteren Werk.


...für alle die noch nicht da waren!

 


Martini-Park, Provinostr.52, 86153 Augsburg, Gebäude A15 und B2/B3

Die Ausstellung ist noch am 19. und 20.06.2015 von 11:00 - 18:00 Uhr geöffnet.




26 plus 1 aus München

 




Für alle, die noch nicht im Martini Park waren...

 


...sind die Pforten der contemporallye `subjektive`am Freitag den 5.12. und Samstag

den 6.12. von 11:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Halle A1/A2 im Martini Park in der Provinostr.52






...nicht verpassen!